Das Lausitzer Seenland: Eine Landschaften im Wandel

Geschrieben von Andreas Kadler / Uwe Steinhuber

 

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft ist für die Nachsorge stillgelegter Tagebaue zuständig. Ihre Ingenieure räumen Bagger aus dem Weg, verhindern das Wegrutschen von Böschungen und setzen das Wasser in Marsch.

 

Das Leipziger Neuseenland: Der Grüne Ring Leipzig verbindet

Geschrieben von Karen Weinert

Der Karl-Heine-Kanal ist derzeit eine der belebtesten Wasserstraßen Leipzigs. Foto: Grüner Ring Leipzig

Foto: Grüner Ring Leipzig

Die Stadt Leipzig, zwei Landkreise und zwölf Kommunen arbeiten an einer gewässerübergreifenden Nutzung ihrer Seen, Flüsse und Kanäle für den Boots- und Wasserwandertourismus.

 

IBA, Großräschen, Ilse-See: Vom Höllenschlund ins Winnetou-Land

Geschrieben von Luisa Bergander

Günter Kalliske aus Großräschen führt die Wandertruppe zu den bizarren Blickfängen der unwirklichen Landschaft. Foto: Luisa Bergander/textgrafikwerkstatt.de

Foto: Luisa Bergander/textgrafikwerkstatt.de

Als „Reise zum Mars“ werden in Großräschen Tagebauwanderungen angeboten, die durch spektakuläre Schluchten und wüste Einsamkeit führen. Abenteuerlustige müssen sich beeilen, denn die Lausitzer Canyons werden unter Wasser gesetzt.

 

Störmthaler See: Freizeit entdecken

Geschrieben von Doreen Dreger

Heute entsteht hier eine Seenlandschaft, die mit zahlreichen Attraktionen lockt. Foto: Peter Krümmel/Kuhstall e.V. Großpösna

Foto: Peter Krümmel / Kuhstall e.V.

Vor nur etwas mehr als zehn Jahren hinterließ der einstige Großtagebau Espenhain eine Landschaftsform von hoher emotionaler Intensität, die dem gewohnten Blick nur schwer zugänglich war.

 

Senftenberg: Der Suez von Senftenberg

Geschrieben von Oliver Sobe

 

Mit dem Rad vom Senftenberger zum Geierswalder See. In kurzer Zeit werden beide Wasser auch miteinander für den Bootsverkehr verbunden sein. Ein Blick das wachsende Wassersportparadies am Geierswalder See.

 

Der Cosi: Leipzigs schnellster See

Geschrieben von Sophia Schleichardt

In der Marina am Pier 1 ist Platz für mindestens 200 Boote. Foto: Pier1.de

Der Cospudener See vollzog die Verwandlung vom Tagebaurestloch zum Naherholungsgebiet als einer der ersten. Dieser Vorsprung ist spürbar: Eine besondere Vielfalt von Freizeitangeboten lockt an Sachsens längsten Sandstrand.

 

Seen um Leipzig und in der Lausitz

Geschrieben von Jan Peterson
Neue Seen zum Baden, Skaten und Segeln entstehen im Leipziger Neuseenland und Lausitzer Seenland.


Leipziger Neuseenland: Rings um die Kultur- und Messestadt Leipzig, zwischen Delitzsch und Borna, liegt das Leipziger Neuseenland. Mit der Flutung der stillgelegten Braunkohletagebaue entstehen 22 Seen mit einer Wasserfläche von fast 7.000 Hektar mit fantastischen Wassersportmöglichkeiten.