Müritz-Rundtour: Sehenswürdigkeiten bei einer Fahrradtour um die Müritz

Mittwoch, 20 März 2013 11:16 geschrieben von  Christiane Kürschner
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Hunderte Seen, Flüsse und Kanäle kreuzen den Mecklenburgischen Seen-Radweg. Die blau-grüne Idylle verspricht eine romantische Tour. Und wenn die Beine mal müde werden, legt man eben ein Stück des Wegs auf einem Ausflugsschiff zurück. Hunderte Seen, Flüsse und Kanäle kreuzen den Mecklenburgischen Seen-Radweg. Die blau-grüne Idylle verspricht eine romantische Tour. Und wenn die Beine mal müde werden, legt man eben ein Stück des Wegs auf einem Ausflugsschiff zurück. Werk 3 - Agentur für Werbung und PR Werk 3, Bildeigner: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Im Frühjahr 2013 ist eine Fahrradtour um die Müritz genau das Richtige um die ersten Sonnenstrahlen zu tanken und wieder draußen unterwegs zu sein. Zu sehen gibt es auf der Müritz-Rundtour vieles: Im Müritz-Nationalpark warten viele Tiere darauf beobachtet zu werden, in den kleinen Dörfern rund um die Müritz gibt es historische Sehenswürdigkeiten zu sehen und die ursprüngliche mecklenburgische Küche zu genießen.

 

Müritz-Rundtour: Start in Waren an der Müritz

Die Müritz-Rundtour startet für viele Urlauber in Waren an der Müritz. Hier kann man auch im Fahrradverleih das passende Rad für den Ausflug mieten. Als Zielstation kann man hier den Tag ausklingen lassen und die barocken Fachwerkhäuser und den großen Speicher im Hafen besichtigen. Am Hafen kann man auch lecker essen und die Kraftreserven wieder auftanken. In der Touristinformation kann man sich außerdem alle nötigen Informationen für die Müritz-Rundtour holen.

 

Müritz-Rundtour: Federow          

 In Federow kann man Station im Müritz-Nationalpark machen. Wer viel Zeit hat, der kann sich durch den Nationalpark führen lassen und durch eine Livekamera  Fischadler beobachten.

             

Tipp:

Man sollte immer die Augen offen halten. Öfter als man denkt sieht man Rehe in unmittelbarer Umgebung vorbeihuschen, im Wald sieht man Kröten und ungefährliche Schlangen den Fahrradweg passieren. Auch den Seeadler kann man an den Ufern der Müritz beobachten.

             

Müritz-Rundtour: Boek     

Ein wenig abseits von der Müritz liegt das alte Gutsdorf Boek. Hier kommen vor allem Kinder auf ihre Kosten, wenn sie den rund 80 Hektar großen Wildpark mit einheimischen Tieren besuchen. Auch von hier aus kann man einen Ausflug in den Müritz-Nationalpark starten.           

             

Müritz-Rundtour:     Röbel an der Müritz           

In Röbel an der Müritz kann man Mittagspause machen. In der Fachwerkstadt kann man leckeren Müritzfisch oder die deftige mecklenburgische Küche genießen und sich die wunderschöne Altstadt anschauen.

In Röbel findet man auch einen Verkaufsstand der Müritzfischer. Auf der gemütlichen Terrasse hat man einen tollen Blick über die Müritz, während man den frisch gefangenen Fisch probiert und dazu ein kühles Kaltes trinkt.

 

Tipp:

Wer nicht die ganze Strecke fahren möchte, der kann in Röbel an der Müritz und in Sietow auf die Fähre wechseln und sich so ganz entspannt nach Waren zurückbringen lassen.

             

Müritz-Rundtour:     Sietow

Bevor man das Ziel der Müritz-Rundtour erreicht, kommt man noch durch das Dorf Sietow. Hier waren schon immer die Fischer zu Hause,           was man an der Fischersiedlung erkennen kann, die noch im ursprünglichen Zustand zu besichtigen ist. Hier ist man auch an einem der ruhigsten Plätze der Müritz-Rundtour angekommen, denn die Müritz versteckt sich hier zwischen dichten Schilf und Mooren.

 

Alle Infos zur Müritz-Rundtour:

 

Länge der Müritz-Rundtour: 88 Kilometer

Beschilderung auf dem Müritz-Radweg:

  • grünes Fahrrad auf weißem Grund
  • blaue Müritz auf weißem Grund

 

Die Strecke ist meist asphaltiert, ein einigen Stellen besteht sie aus befestigten Waldwegen. Da es keine größeren Steigerungen gibt, ist der Schwierigkeitsgrad auf einem mittleren Niveau. Radrennfahrer sollten berücksichtigen, dass einige kurze Wegstrecken mit Splitt ausgelegt sind.